Nach Branche - 6 minuten

Kunsthändler

Das Bundesfinanzministerium kategorisiert den Kunsthandel als anfällig für Geldwäsche, weil hier potentiell große Summe umgeschlagen werden. Das macht den Kunsthandel zu einem Hauptziel für die Verschleierung illegaler Gelder und deren Einschleusung in die legale Wirtschaft, was verstärkte rechtliche Sicherheitsvorkehrungen erfordert. Um das Geldwäschegesetz einzuhalten, müssen umfassende Maßnahmen eingeführt und aufrechterhalten werden, einschließlich Risikomanagement, internen Sicherheitsmaßnahmen, gründlichen Due Diligence/KYC-Verfahren und einem System zur Meldung verdächtiger Aktivitäten. Regpit navigiert und schützt Ihr Unternehmen durch unsere benutzerfreundlichen Prozesse.

Keep Learning

24/02/2024 - News

Am 23. Februar veröffentlichte die Financial Action Task Force (FATF) die Ergebnisse der Plenarversammlung vom 21-23 Februar 2024. Auf der Tagesordnung standen mehrere wichtige Punkte.

AMLA Frankfurt

24/02/2024 - News

Am 22. Februar um 18 Uhr wählten Vertreter des EU-Parlaments und des Rates der Europäischen Union den zukünftigen Sitz der neuen Anti-Geldwäsche-Behörde AMLA.

24/02/2024 - News

Die EU-Kommission beschließt Jordanien und die Kaimaninseln von der Liste der Hochrisikostaaten zu entfernen, damit umfasst die Liste nun 25 Staaten.

24/02/2024 - News

Das neue Geldwäschebekämpfungspaket auf europäischer Ebene steht

24/02/2024 - News

Neue Vorgaben auf europäischer Ebene zur Konkretisierung der politisch exponierten Personen

24/02/2024 - News

Geldwäscheprävention 2023: Das Jahr im Überblick