Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz: Die wesentlichen Änderungen im GwG

Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz: Die wesentlichen Änderungen im GwG

Das Geldwäschegesetz soll geändert und in wesentlichen Teilen angepasst werden. Davon sind nicht nur Verpflichtete des Geldwäschegesetzes betroffen, sondern über 2,3 Mio. Unternehmen deutschlandweit.

Das Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz soll der europäischen Vernetzung der Transparenzregister dienen und die Richtlinie 2019/1153 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Juni 2019 zur Nutzung von Finanzinformationen für die Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und sonstigen schweren Straftaten umsetzen. Es führt zu Änderungen im Geldwäschegesetz und soll am 1. August 2021 in Kraft treten.

Folgende Änderungen sollen vorgenommen werden:

  • Das Transparenzregister wird vom Auffangregister zum Vollregister
  • Vernetzung der europäischen Transparenzregister
  • Wegfall der bisherigen Meldefiktionen
  • Betonung des risikobasierten Ansatzes
  • Anpassungen der Sorgfaltspflichten für die Verpflichteten
  • Einbindung von Geschäften bei denen Kryptowerten übertragen werden

Keep Learning

22/07/2024 - News

Profifußballvereine als neue Verpflichtetengruppe - TEIL 1 –

22/07/2024 - Banken

Das Videoidentifizierungsverfahren, das im Rahmen des KYC-Prozesses eingesetzt wird, soll durch neuen Referentenentwurf gesetzlich klar und einheitlich verankert werden.

22/07/2024 - News

Die FATF hat ihre "Graue Liste" aktualisiert, diese erfasst Länder mit strategischen Mängeln bei der Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Weiterhin äußerte die FATF einen dringenden Handlungsaufruf für kritische Jurisdiktionen.

22/07/2024 - Banken

Das LG Frankfurt am Main entschied, dass Verpflichtete im Sinne des Geldwäschegesetzes (GwG) keine vollständigen, wochenlangen Kontosperren wegen verdächtiger Transaktionen gegen ihre Kunden verhängen dürfen. Dennoch bleiben Unsicherheiten und Widersprüche zu den Hinweisen der BaFin.

22/07/2024 - News

Datenauswertungen enthüllen, wie und von wem Immobilien in Dubai zur Geldwäsche genutzt werden.

22/07/2024 - News

In einem gemeinsamen Statement äußerten sich alle drei Organisationen gemeinsam zum Thema Verbrechensprävention und organisierte kriminelle Netzwerke.